Poker

Zahlungsmethoden in Online Casinos | Pokerati


Eine der zentralen Fragen, die sich Spieler stellen, wenn sie in einem neuen Online Casino Zeit verbringen, ist, mit welchen Zahlungsmethoden der Anbieter aufwartet. Wussten Sie, dass es mittlerweile für so gut wie jeden Spielertyp und jede Situation eine passende Zahlungsmethode gibt und dass sich mittlerweile spezielle Zahlungsdienstleister gezielt auf Zahlungen in Online Casinos spezialisiert haben?

Wir liefern Ihnen im Zuge dieses Ratgebers einen kurzen Überblick, welche Zahlungsmethode sich für welchen Spielertyp eignet. Und wir liefern Ihnen einen kurzen Ausblick, wie sich das Angebot an Zahlungsmethoden in Online Casinos 2021 verändern wird. Hier spielt unter anderem der zukünftige deutsche Glücksspielstaatsvertrag eine Rolle.

Für jeden die passende Zahlungsmethode: Das müssen Sie wissen

Wer heute online in einem Casino spielt, der macht das auch, um echtes Geld zu gewinnen. Und um am Echtgeldspiel teilnehmen zu können, muss natürlich erst einmal mit einer der angebotenen Zahlungsmethoden eingezahlt werden. Dafür stehen in der Regel unterschiedliche Optionen zur Verfügung. Ein gutes Online Casino bietet Ihnen hier immer die Möglichkeit, Ihre Kreditkarte zu nutzen. Zusätzlich sollte eine deutsche Online Banking Option wie die Sofortüberweisung oder Giropay akzeptiert werden. Dass Sie auch mit der klassischen Banküberweisung einzahlen können, sollte ebenfalls gegeben sein.

Das alles sind Standard Zahlungsmethoden, die Sie so auch vom Onlineshopping kennen. Und es sind auch die Zahlungsmethoden für den Durchschnittsspieler, der nicht zu oft ein- und auszahlt.

Wer regelmäßig spielt, richtet sich ein E-Wallet ein!

Jetzt gibt es noch sogenannte E-Wallets. Das bekannteste ist hier wohl PayPal. Im Grunde sprechen wir über Online Plattformen, mit denen Sie Guthaben transferieren können. Der Zahlungsdienstleister PayPal hatte sich zwar aus dem Online Glücksspielsegment zurückgezogen, doch er könnte dieses Jahr wieder zurückkehren. Dazu später mehr.

Neben PayPal haben sich auch NETELLER, Skrill oder auch ecoPayz als Alternativen etabliert. Sie eignen sich insbesondere für regelmäßige Spieler, die in ihrem Online Casino oft ein- und auszahlen wollen. Außerdem haben sich im letzten Jahr Anbieter wie Trustly etabliert. Trustly ist im Grunde keine eigene Zahlungsmethode, sondern nur eine Zahlungsschnittstelle. Für die Einzahlung wird die Sofortüberweisung genutzt. Für Auszahlungen kommt eine Blitzüberweisung aufs eigene Bankkonto zum Einsatz und die wird binnen 15 Minuten durchgeführt. Es ist also eine Methode, mit der sich speziell Auszahlungen sehr schnell durchführen lassen. Wenn es also einmal schnell gehen muss und die Gewinne zügig zur Verfügung stehen sollen, ist dieser Dienstleister empfehlenswert.

paysafecard

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die im Laufe eines Arbeitstages Trinkgelder erhalten, mit denen Sie am Abend spielen wollen, dann tauschen Sie das Bargeld in einer Tankstelle oder in einem Supermarkt gegen eine sogenannte paysafecard, eine Guthabenkarte. Wenn Sie den Zahlencode der paysafecard im Online Casino eingeben, wird der entsprechende Betrag als Guthaben gutgeschrieben.

Da bei dieser Art der Einzahlung mit die höchsten Gebühren anfallen, ist das wirklich nur für diejenigen zu empfehlen, die schnell Bargeld in digitales Cash verwandeln müssen. Alle Methoden bis auf die Sofortüberweisung, paysafecard und giropay können natürlich nicht nur für Einzahlungen, sondern auch für Auszahlungen genutzt werden.

MuchBetter

Einen im Bunde haben wir noch vergessen: MuchBetter hat sich auf Zahlungen im Online Casino spezialisiert. Es ist sozusagen das Angebot für Glücksspieler weltweit. Gleichzeitig werden die Transaktionen hier besonders einfach über das Handy durchgeführt. Wenn Sie regelmäßig mobil mit dem Smartphone spielen, bietet Ihnen diese Zahlungsmethode mit die einfachste Möglichkeit, binnen Sekunden einzuzahlen. Auch Auszahlungen sind möglich und werden in der Regel sehr schnell durchgeführt.

Doch das gilt mittlerweile für fast alle Methoden. Meist liegen die Bearbeitungszeiten für Einzahlungen bei wenigen Minuten. Bei den Auszahlungen unterscheiden sich die Anbieter. Je nach gewählter Methode werden diese ebenfalls sofort oder mit einer Bearbeitungszeit von bis zu drei Werktagen durchgeführt.

Übrigens: Online Casinos müssen sich an ein Gesetz zur Verhinderung von Geldwäsche halten. Das heißt, es wird bei der ersten Auszahlung dieselbe Methode genutzt, mit der Sie eingezahlt haben. Weitere Auszahlungen unterliegen dieser Einschränkung nicht.

Informieren Sie sich in Praxistests über Methoden, Gebühren und Bearbeitungszeiten

Damit Sie sich die einzelnen Zahlungsmethoden, eventuelle Gebühren und Bearbeitungszeiten nicht selbst heraussuchen müssen, werden sie auf dieser Webseite vorgestellt. Dort erfahren Sie auch, welche Casinos beispielsweise 60 Freispiele ohne Einzahlung als Bonus bieten. Wenn Sie einen Blick in die Praxistests der einzelnen Anbieter werfen, finden Sie im Inhaltsverzeichnis die Testkategorie Zahlungen. Hier wird Ihnen genau erläutert, mit welchen Dienstleistern ein- und ausgezahlt werden kann, welche Gebühren anfallen und ob bestimmte Zahlungsmethoden bei der Aktivierung eines Bonus gemieden werden müssen. Sie prüfen dann einfach, bevor Sie sich in einem Online Casino anmelden, ob die von Ihnen gewünschte Zahlungsmethode unterstützt wird.

Der Glücksspielstaatsvertrag bringt auch Änderungen bei den Zahlungsmethoden

Wie kurz angesprochen, wird 2021 in Deutschland ein Glücksspielvertrag endgültig ratifiziert. Das heißt, dass es zum Juli 2021 bundesdeutsche Glücksspiellizenzen geben wird, wenn alles nach Plan läuft. Aktuell müssen sich Online Casinos, die eine solche Lizenz erhalten wollen, an eine Übergangsregelung halten. Die schränkt zum Beispiel das Spieleangebot ein und limitiert die Nutzung bestimmter Zahlungsmethoden. So kann zum Beispiel die Guthabenkarte paysafecard nur noch genutzt werden, wenn ein E-Wallet bei Paysafe eröffnet wird. Das ist dann im Grunde nichts anderes als ein NETELLER- oder Skrill-Konto.

Gleichzeitig ist es so, dass der Zahlungsdienstleister PayPal aktuell nicht in Online Casinos zur Verfügung steht. Das Unternehmen hatte sich aufgrund der etwas unsicheren Rechtslage aus dem Glücksspielsegment zurückgezogen und seine Dienste nur noch bei Buchmachern angeboten. Da mit der Einführung des neuen Glücksspielstaatsvertrages (GlüStV) jetzt auch für Zahlungsdienstleister Rechtssicherheit herrscht, gehen wir davon aus, dass PayPal in diesem Jahr auch in Online Spielhallen wieder nutzbar sein wird. Und das wird ein entscheidender Vorteil, sprechen wir doch über die unter deutschen Kunden am weitesten verbreitete elektronische Geldbörse.

Vor der Einführung der Übergangsregelung mussten Sie bei Ihrer ersten Auszahlung einen Identitätsnachweis durchführen. Dabei wurde Ihre Meldeadresse mit der im Casino hinterlegten Meldeanschrift abgeglichen. Das war bisher mit Ausweiskopien möglich. Seit Einführung der Übergangsregelung kann dieser Identitätsnachweis nur noch über renommierte Drittanbieter durchgeführt werden. So bietet zum Beispiel der Zahlungsdienstleister Sofortüberweisung die Sofort-Ident Funktion, mit der Sie den Nachweis erbringen können. Er wird nun auch direkt nach der Registrierung und noch vor der ersten Einzahlung (nicht vor der ersten Auszahlung) durchgeführt.




Source link

Related Articles

Back to top button